Turm der Burg Veldenz, dem Wahrzeichen der Gemeinde Nohfelden im Landkreis St. Wendel

Nohfelden: Burg Veldenz

Im Jahre 1285 wurde die Burg, die auch Burg Nohfelden genannt wird, von Wilhelm Bossel von Stein erbaut. Heute ist nur noch der Burgfried zu sehen, der gleichzeitig ein Denkmal von überregionaler Bedeutung und das Wahrzeichen von Nohfelden ist. Erstmals wurde die Burg 1286 schriftlich erwähnt. Im Jahre 1466 traten die Grafen von Zweibrücken das Erbe an und nutzten die Burg als Jagdschloss. Wenige Jahre später, 1477, wurde Nohfelden Sitz eines Amtmannes. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg teilweise niedergebrannt und während der Französischen Revolution als Nationaleigentum beschlagnahmt. 1804 kaufte die St. Wendeler Familie Cetto die Burgreste und nutzte sie als Steinbruch. Der 20 Meter hohe Burgfried wurde aufwendig restauriert und dient heute als Aussichtsturm, von dem man einen herrlichen Ausblick in das Nahetal genießt.

Weitere Informationen: www.urlaub.saarland

Anreise: RE 3 bis Türkismühle, dann weiter mit Buslinie R11 oder 602 bis Nohfelden Burg – oder 30 Minuten Fußweg

Zur Fahrplanauskunft



vlexx & los übers Naheland hinaus:
Jetzt hier klicken und weitere Regionen im vlexx-Netz entdecken!

Cookie-Einstellungen

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Diese ermöglichen die korrekte Darstellung und erheben anonymisierte statistische Daten. Durch "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Über "Datenschutzeinstellungen" können Sie auswählen, welche Cookies Sie zulassen möchten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Alternativ können Sie dies auch verweigern.